Ipé Terrassendielen: Premium-Qualität für die Terrasse

Bei Terrassendielen aus Holz spielen viele Faktoren eine Rolle, wenn es um die Qualität geht. Die Holzart spielt hier die entscheidende Rolle. Sie bestimmt, wie robust, haltbar und witterungsbeständig die Terrasse ist. Die optische Qualität spielt ebenfalls eine Rolle – klar, am Ende des Tages soll die Holzterrasse natürlich auch schön aussehen! Doch auch Faktoren wie das Quell- und Schwindverhalten haben ihre Berechtigung. So reagieren Holzarten unterschiedlich stark mit Ausdehnung und Schrumpfen auf wechselnde Temperaturen und Feuchtigkeit – welches natürlich die Befestigung / Verschraubung der Terrasse auf die Probe stellen kann. Auch die Frage, wie ausgeprägt das Holz zur Rissbildung tendiert, ist nicht unerheblich. Bei allen genannten Faktoren bieten Ipé Terrassendielen absolute Bestwerte!


Unfassbar hart und widerstandsfähig: ein Rundum-Sorglos-Holz für die Terrasse

Das Holz der Ipé, auch als Lapacho oder Diamantnuss bekannt, stammt aus Südamerika. Wie viele Harthölzer aus Übersee weist das Holz praktisch keine Astlöcher auf und damit eine makellose, braune Dielenoptik (besonders elegant als glattgehobelte Diele!). Frisch montiert, ist das Holz der Ipé sehr bunt und variantenreich, nach einer kleinen Weile der Bewitterung durch UV-Licht stellt sich eine schöne gleichmäßigere Bräune ein. Die Astfreiheit liegt darin begründet, dass die Bäume sehr hoch wachsen, bis sie überhaupt Äste ausbilden und die Chance haben, etwas Sonne zu ergattern.


Hohe Rohdichte + holzeigene ätherische Öle = Dauerhaftigkeitsklasse 1

Das Holz der Ipé gehört zu den härtesten, schwersten Hölzern überhaupt (auch als „Eisenholz“ bezeichnet). Die Rohdichte beträgt ca. 1000 bis 1300 kg/m³ – so schwer, dass das Holz sogar in Wasser versinken kann. Doch Härte allein macht ein Holz nicht automatisch für den Außeneinsatz geeignet. Bei Ipé sind es auch die inneren ätherischen Öle, welche es gegen Schädlinge aller Art wappnen. Damit hat Ipé die höchste Dauerhaftigkeitsklasse „1“ und eine enorme Lebensdauer. Es neigt wenig zum Quellen und Schwinden und auch sehr wenig zur Rissbildung. Die Unempfindlichkeit gegen Feuchtigkeit macht Ipé auch zur idealen Poolumrandung.

Ipé Terrassendielen von Keplinger

Insgesamt kann man mit Fug und Recht sagen, dass Ipé neben Teakholz zu den erlesensten Terrassenhölzern gehört. Bei Ihrem Holzhandel in Traun bei Linz und Leonding erhalten Sie eine starke Auswahl an Terrassendielen, darunter die porträtierten Dielen aus Ipéholz. In unserer Ausstellung können Sie verschiedene Terrassenhölzer sowie Dielen aus WPC entdecken und vergleichen. Insbesondere für die Verlegung der Ipé Terrassendielen empfehlen wir Ihnen unseren Handwerkerservice, bei dem wir Ihnen zuverlässige bewährte Monteure aus der Region vermitteln. Die enorm harten Ipé Terrassendielen sind entsprechend etwas schwieriger zu bearbeiten (und auch der Transport des schweren Holzes ist natürlich bedenkenswert).

➳ Ebenfalls sehr dauerhaft sind unsere Teak-Terrassendielen oder auch unsere nahezu unverwüstlichen Massaranduba Terrassendielen!