Firmengeschichte

Die Gründung der Firma Keplinger erfolgte im Jahr 1928 als Sägewerksbetrieb im Haselgraben (Linz/Urfahr) durch Herrn Josef Keplinger. Bereits nach kurzer Zeit wurde aus dem anfänglichen Produktionsbetrieb ein Handelsunternehmen, daher übersiedelte der Betrieb ins Linzer Stadtzentrum.

Im Jahr 1957 wurde das erste Großhandelslager in Linz, 1973 das zweite in Traun errichtet. Die Übergabe der Geschäftsleitung von Herrn Keplinger an seine Tochter, Frau Mag. Claudia Swoboda erfolgte im Jahre 1984. Bis zum Herbst 2007 führte sie die Geschicke des Unternehmens. Ferner war Frau Mag. Swoboda Präsidentin des europäischen Holzhandelsverbandes FEBO. Seit September 2007 werden die Geschäfte von Herrn Dr. Josef Simmer geführt.

Durch die drei Kinder von Frau Mag. Swoboda ist die Weiterführung als österreichisches Familienunternehmen auch in der Zukunft gesichert.

Im Jahr 1991 wurde das Großhandelslager Traun deutlich erweitert und die gesamte Geschäftstätigkeit auf diesem Standort konzentriert. Hier stehen rund 40.000 m² Lagerfläche sowie 1.000 m² Büro- und Verkaufsräume zur Verfügung. Die ehemaligen Geschäftsgebäude in Linz sind weiter in Firmen- bzw. Familienbesitz und sind zur Gänze vermietet.

"Spezielles" und Wissenswertes über unser Unternehmen

Die Stärke der Firma Keplinger liegt neben dem umfangreichen Produktprogramm in allen Geschäftsbereichen vor allem in der langjährigen Erfahrung und Kompetenz der Mitarbeiter. Durch die beidseitige Wahrung der Interessen von Arbeitgeber und Arbeitnehmern sowie der Kultur der "offenen Tür" wurde bis dato der Ruf nach einem Betriebsrat nicht laut.

Die Firma Keplinger ist gemeinsam mit acht anderen Holzhändlern in Österreich an der "Holzpartner Handelsgesellschaft m. b. H." mit Sitz in Villach sowie der Holzland GmbH mit Sitz in Dortmund beteiligt, in der sowohl Einkaufs-, Organisations- wie auch Vertriebssynergien genutzt werden. Ferner ist die Fa. Keplinger gemeinsam mit 4 anderen Holzhändlern Gesellschafter der Gitsche GmbH, ebenfalls mit Sitz in Villach

Im April 2009 wurde der Firma Keplinger vom Bundesministerium für Wirtschaft, Jugend und Familie das Österreichische Staatswappen verliehen.

Mit September 2010 hat Frau Mag. Claudia Swoboda Herrn Dr. Simmer die alleinige Geschäftsführung übertragen und übt seitdem ihre Funktion als 100%-Gesellschafterin des Unternehmens aus.

Mitte des Jahres 2011 erfolgte die Übernahme der Fa. Platten-Pastl, ebenfalls mit Sitz in Traun und einer Filiale in Ohlsdorf. Die Firma Platten-Pastl ist insbesondere durch das Geschäftsfeld Zuschnitt eine ideale Ergänzung der Angebotspalette. Mehr oder weniger zeitgleich wurde der Unternehmensstandort von Keplinger in Traun thermisch saniert, der Eingangsbereich neu gestaltet und das Angebot für den Kunden zentralisiert. Künftig gibt es eine zentrale Anlaufstelle für alle Produktbereiche und werden die hochwertigen Böden in einem völlig neu errichteten, für Gewerbekunden ausgerichteten Bodenstudio präsentiert.

Im April 2015 wurde ein Terrassenstudio eröffnet, in dem zehn verschiedene Holzarten - sowohl im Innen- als auch im Außenbereich - präsentiert werden und die Hölzer allen Naturgewalten ausgesetzt sind. So können unsere Kunden Holz hautnah erleben.

Im Mai 2015 wurde die ehemalige Liegenschaft der Platten-Pastl GmbH in der Mitterfeldstraße in Traun geschlossen. Am Firmensitz in der Rubensstraße wurden Maschinen und Geräte auf dem aktuellsten Stand der Technik installiert und moderne Arbeitsplätze wie auch ein neues Bearbeitungszentrum geschaffen.

Im Juni 2015 erfolgte die Verschmelzung der Keplinger GmbH mit der Platten-Pastl GmbH, sodass es ab diesem Zeitpunkt nur mehr ein Unternehmen, die Keplinger GmbH gibt.

Zu Beginn des Jahres 2017 wurde das neue Holzwerkstoffstudio fertig gestellt, in dem hochwertige Platten und Holzwerkstoffe modern und kundenorientiert präsentiert werden. Damit stehen für alle Produktbereiche (Böden, Platten, Furniere, Terrasse, Fassade, Holz) attraktive Ausstellungen, zusammengefasst in „Keplinger´s Holzwelt“, zur Verfügung.